Startseite Kontakt Impressum Datenschutz Links

 12 Fahrzeuglackierer-Junggesellen

Oldenburg, 5. Juli 2019: Zwölf Absolventen der Abschlußprüfung zum Fahrzeuglackierer haben jatzt nach bestandener Gesellenprüfung ihre Prüfungzeugnisse erhalten. Im Rahmen einer gemeinsamen Freisprechungsveranstaltung mit den Kraftfahreugmechatronikern  im  Bildungszentrum der Kreishandwerkerschaft Oldenburg überreichte Obermeister Boris Jersch die begehrten Gesellenbriefe. Vom Prüfungsausschuss gratulierten Sascha Reil (Prüfungsvorsitzender), Matthias Miethke (Fachbeistzier) und Volker Uhlenwinkel (Berufsschulbeisitzer). 

 

 

Endlich geschafft!

Rostrup. 4. Juli 2019: 17 Absolventen der Abschlussprüfungen zum Maler- und Lackierer und ein Bauten-und Objektbeschichter wurden jetzt im Rahmen Rahmen der feierlichen Freisprechungsfeier im Bildungszentrum der Bauwirtschaft BAU-ABC Rostrup aus der Berufsausbildung verabschiedet. Der Handwerkernachwuchs bekam in der Feierstunde vor ca. 300 geladenen Gästen vom Obermeister der Maler- und Lackierer-Innung Oldenburg Boris Jersch und dem Prüfungsausschuss die Prüfungszeugnisse ausgehändigt. Alle Nachwuchstalente erhielten - ebenso wie weitere sieben Junggesellen der Winterprüfung 2018/2019 die begehrte Erinnerungsmedaille zum erfolgreichen Bestehen der Abschlussprüfung überreicht.

 

Hol öwer hieß es zum zwischenzeitlich 14. Sommermeeting unserer Innung

Oldenburg, 27.Juni 2019:  44 Kollegen teilweise in Begleitung ihrer Partnerinnen folgten der Einladung in das schicke Hafenrestaurant "Heini am Stau". Nach der Begrüßung durch Obermeister Boris Jersch wurde ein leckeres Grillbuffett serviert. Viele gute Gespräche in geselligen Runden mit den selbständigen Malerkollegen und Vertretern der Fachhandelspartner wurden geführt.

Benannt  ist das Speiselokal übrigens nach dem letzten Fährmann und auf allen Weltmeeren geschipperten Seemann Heinrich Heeren, der noch bis 1957 im stattlichen Alter vom 78 Jahren Fußgänger mit seinem kleinen Kahn auf dem kürzesten Weg über den Stau beförderte. Seine letzte Tageseinnahme von sieben D-Mark wurde ihm - so ist es überliefert -  gestohlen und von einem zehnjähgien Gauner auf dem Oldenburger Kramermarkt verprasst. Eine Überfahrt kostete 10 Pfennige.

 

 Hervorragende Stimmung zum Oldenburger Kramermarktsumzug

Oldenburg, 29. September 2018: Mit einem bunt geschmückten Festwagen und gut aufgelegten Innungskollegen sowie Mitarbeitern und Auszubildenden, war unsere Innung wieder auffallend positiv unterwegs.

Geschätzte 100.000 fröhliche Zuschauer jubelten dem Festbeitrag der Unternehmergemeinschaft aus gutem Grund zu, denn über 500kg süße Kaubonbons und 500 rote Rosen, wurden bei idealem Spätsommerwetter entlang der Wegstrecke zum Kramermarktgelände, nicht nur zur Freude der Kinder, verteilt.

 

 

 

 Vom Handwerk begeistert!

 Oldenburg, 4. September 2018: Am Donnerstag, den 30. August 2018 war das Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Oldenburg komplett in Schülerhand. Rund 1500 Jungen und Mädchen aus den Schulen der Region informierten sich an den Berufsinformationsständen der Oldenburger Innungen über die Ausbildung in 35 verschiedenen Handwerksberufen und konnten auch selber einige Arbeitsschritte ausprobieren.

Darum geht es uns beim Tag der Ausbildung: Das Handwerk erleben, getreu dem Motto der Imagekampagne des Handwerks "#einfachmachen", erklärte Obermeister Boris Jersch das Konzept der Berufsinformationsmesse. Wir wollen ihnen schon in jungen Jahren zeigen, was unser Wirtschaftszweig alles zu bieten hat und auch darlegen, dass man es im Maler- und Lackierer-Handwerk weit bringen kann. Auf dem Innungsstand hatten die Jugendlichen Gelegenheit mit Auszubildenden auf Augenhöhe zu sprechen und einiges von ihren eigenen Erlebnissen zu erfahren.

Auch in der 18. Auflage der Messe hat sich die Mischung aus Mitmach- und Informationsangebot bewährt und kam bei den Schulklassen gut an. Große Neugier herrschte auch am Stand der Maler- und Lackierer-Innung Oldenburg. Wir sind mit dem Zulauf ganz zufrieden. Diejenigen, die zu uns kommen, fragen auch wirklich detailliert nach und sind ganz überrascht, wenn wir erzählen, was der Beruf im Maler- und Lackierer-Handwerk ausmacht und wie modern er ist". "Wir erhoffen uns schon, dass sich der eine oder andere dann auch für ein Praktikum oder eine Ausbildung bei uns entscheidet", ergänzte Jens Neumann, Lehrlingswart der Maler- und Lackierer-Innung Oldenburg.